Geocaching vs. Naturschutz

Photo by Wikimedia

Die Cache-Typen lassen sich unter vorgehaltener Hand und ganz grob in „Urban Caches“ (die in Städten und Siedlungen angebracht sind) und „Nature-related“ (die in Feld, Wald, Flur versteckt sind) einteilen. Beide Typen haben ihren Reiz, bei „Urban Caches“ ist meist erhöhte Vorsicht beim Bergen erforderlich, um Muggel nicht auf sich aufmerksam zu machen. Begegnungen mit argwöhnischen Anwohnern oder sogar dem „Freund und Helfer“ sind nicht ausgeschlossen.

„Nature-related“ Caches liegen im Wald, an Feldrändern oder anderen naturnahen Standorten und sind meist unbeobachtet von Muggelaugen. Allerdings heißt das nicht, dass der Cacher unbeobachtet ist… Denn genau hier gibt es Konflikte mit Jägern, Förstern und Naturschützern.